Samstag, 8. Juni 2013

Schule und Freizeit 28.5. - 8.6.2013

Beautiful

unser Zuhause
Unsere Gasteltern

Winery

Besuch an den Wineriedays


Weinlager

Unser Schulhaus

Hauptstrasse in der City Kelownas
IGK Mitsschüler beim Beach Volleyball
8. Juni 2013

Hi guys, so begrüsst uns unser Lehrer jeweils zum Schulbeginn! Auch wenn er uns etwas erklären will tönt es meistens und dies nicht zu leise (wahrscheinlich damit wir nicht einschlafen) hi guys..... Mittlerweilen fällt uns die Schule ein kleines bisschen leichter. Wir begreifen langsam wie dieses Schulsystem tickt. Seit letzten Montag werden wir zwei in verschiedenen Klassen unterrichtet. Chrigu darf nun zu einer hübschen jungen Lehrerin, während ich weiterhin von meinem "Alten" (33) Lehrer mit hi guys, go, go, go, gedrillt werde. Nein, er ist nicht so schlimm wies tönt. Er ist ganz o.k. Nachmittags sind wir wieder im selben Klassenzimmer und dürfen meist nebeneinander sitzten. Eine ebenfalls junge, sehr hübsche und nette Lehrerin bringt uns die korrekte Aussprache bei und wir üben vorallem das Sprechen. Morgens büffeln wir eher Grammatik. Dazu wird in jeder Woche ein bestimmtes Thema durchgenommen. Diese Woche sind es Fortbewegungsmittel.
Nach der Schule die übrigens von 9:00 bis 12:00 und von 12:45 bis 15:00 dauert, holen wir uns meist einen Cafe im Starbucks schlendern zum See und machen unsere Hausaufgaben. Ja, die gibt es (leider) auch!! Auch müssen unsere schnellgekritzelten, meist unleserlichen Notizen ins Reine geschrieben werden. Und damit ihr nicht denkt, wir geniessen hier nur ein Schoggileben, jeden Montag dürfen wir zu einem Test antraben, der dann je nachdem ausfällt!! Ja, das so zum Thema Schule.
Selbstverständlich gibt es auch bei Blochs noch so etwas wie Freizeit. So sind wir z.B. letztes Wochenende an die Winerydays. Kelowna und überhaupt das Okanaganvalley ist ja bekannt als grosses Weinanbaugebiet. Es herrscht ein optimales Klima. Man findet hier viele grosse und kleinere Winerys. Unsere Gasteltern nahmen uns mit und wir besuchten zwei Winerys. Bei der einen nahmen wir an einer Informationstour teil, an der wir immerhin das Wichtigste verstanden, nämlich das Degustieren!
Liebe Line Dancer! Ich bleibe in Uebung!! Wir haben einen coolen Westernsalon gefunden, indem jeden Donnerstag abend getanzt wird. Bei den meisten Tänzen kann ich zwar nicht (noch nicht) mitmachen. Doch eine Instruktorin zeigt jedesmal einen neuen Tanz. So werde ich schon  noch zu meinen Einsätzen kommen.
Ja, und dann passierten diese Woche noch Folgendes. Entscheidet selbst ob Schmunzeln oder Bedauern angebracht sei.
Unser Homestayvater organisierte uns Fahrräder. Soweit so gut. Wir freuten uns auf die erste Radtour. Doch dann geschah etwas Unerwartetes: Eine kleine Bodenwelle brach Chrigus Sattel das Genick. Der Sattel flog und Chrigu konnte nur mit Mühe einen Sturz vermeiden. Die Rückfahrt war wenig angenehm und etwas mühsam.
Chrigu mutierte diese Woche eh zum Pechvogel. So geschehen, diese Woche auf dem Schulweg. Was geben Eltern ihren Kindern mit auf den Schulweg? "Pass uf , u lueg wott loufsch!" Klein Chrigu vergass wohl diese gutgemeinten Worte und starrte so gebannt auf die andere Strassenseite, dass er mit voller Wucht in eine Strassenampe knallte. Mein Versuch ihn zu warnen kam zu spät. Der Arme hatten den ganzen Tag einen Brummschädel und dazu eine dicke Beule. Und was ist mit der Strassenlampe?.................Die steht noch.

Knox Mountain
Dito bei Tag

Panoramabild vom Beach

Chrigu live


Segel

Grizzly Wahrzeichen von Kelowna

Die Badenden
Jachthafen

Brücke nach West Kelowna
Lake Okanagan
Wasserpark mit Ferienwohnungen
Schüler

Naturpark

Naturpark

Beach

Froschperspektive

Kommentare:

  1. Doris und Hebu8. Juni 2013 um 18:30

    Hallo zusammen, vielen Dank für den anschaulichen Bericht Eures Lebens in der Ferne!
    Wir sind froh, dass die Strassenlaterne den Zusammenstoss mit Chrigus Dickschädel heil überstanden hat.
    Morgen bin ich (Doris) am Frauenlauf, ansonsten läuft bei uns alles in den gewohnten Bahnen (Arbeiten, Schlafen, Arbeiten...)
    Viele Grüsse nach Cänädä, Doris und Hebu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Schüler!
    Vielen Dank für die schönen Bilder
    Geht Ihr wirklich in der Towne Centre Mall zur Schule? Dort wären wir jetzt eher hin für Shopping!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Doris und Hebu

    AntwortenLöschen
  3. Hi Folks,

    Endlich komme auch ich mal dazu eure spannenden Erlebnisse und die schönen Fotos zu bewundern. So freue ich mich für euch, dass ihr es mit der Gastfamilie so gut getroffen habt und sicher wird auch euer Englisch bald viel besser werden. Keep going.... Besonders
    erfreulich zu hören, dass das Line dancing doch nicht ganz vergessen geht, einfach genial.
    Bei uns läuft halt der Alltag weiter wie immer. Endlich kommt auch der Sommer ins Land, am Wochenende sind 30 Grad angesagt.
    Take care, greetings from Switzerland
    Pädi


    AntwortenLöschen
  4. hey Guys... ;-)
    Endlich kommen auch wir dazu, Euren Blog zu studieren.
    Schöne Bilder, schön zu hören, dass es Euch gut geht!!

    Hier ist es mega schön heiss!
    Die Badi läuft Hochturig... und die Ferien kommen immer näher.

    Liebe Grüsse von den beiden Eichhölzler-Spaziergänger, die Euch bewundern! :-)

    AntwortenLöschen
  5. I bi sehr niidisch uf das wo dir dert chöit erläbe ! hoffe irgend eis chani das o!
    häbet e gueti zyt.
    u machet no mänge ihtrag =)

    Marco Wüthrich

    AntwortenLöschen