Mittwoch, 17. Juli 2013

Happy Canada Day 24.6. - 16.7.2013


16. Juli 2013
Gyro Beach Park

Den Ogopogo haben wir leider oder Gottseidank immer noch nicht gefunden. Mittlerweilen sind die Temperaturen hier in Kelowna auf über 30 Grad gestiegen. Es wäre also langsam an der Zeit sich im kühlendes See zu erfrischen. Viele Leute tun dies, doch Blochs sind da eher wasserscheu. Nachdem wir nur knapp den Zehentest bestanden ist klar, dass wir noch auf wärmere Wässerchen warten. Aber es kommt.....


Gyro Beach Park

Montag, 1. Juli, an Canada`s Geburtstag wurde in Kelowna 36,6 Grad gemessen. Dies ist die höchste Temperatur, die im Monat Juli je gemessen wurde. Die höchste je gemessene Temperatur der Stadt beträgt 39.1 Grad. Obwohl wir die Wärme sehr geniessen, war das dann doch des Guten zuviel. Es war einfach nur heiss, heiss, heiss.
1. Juli ist in Canada Nationalfeiertag, die Kanadier sind uns also genau einen Monat voraus. Wir durften also bereits vor Euch 1. Augustluft schnuppern, ein Feuerwerk geniessen und einen schulfreien Tag oder Feiertag einziehen. Ja, da war so einiges los. Morgens um 10:00 begannen die Festaktivitäten. An vielen Marktständen wurden Waren angeboten wie Schmuck, Kleider und sonstiger Krimskrams.
Eine riesige Wiese verwandeltete sich in eine Spielgelände für Kinder. Die Kinder konnten auswählen zwischen Gumpischloss und Geschicklichkeitsspielen, zwischen Rutschen und Wasserspielen und noch vielem mehr. An mehreren Standorten gaben Musikbands in verschiedenen Stilrichtungen ihre Konzerte. Vom Country-Sänger bis zu den Teenie-Hardrockern war wohl für jeden etwas dabei. Auf keinen Fall fehlen durften natürlich die Essstände. Die Auswahl war riesig und uns für etwas zu entscheiden fiel uns nicht leicht. Schliesslich entschieden wir uns für den Stand mit der kürzesten Schlange. Vielleicht eine schlechte Idee. Wenig Leute, schlechter Food. Nein, die Dumplings, eine asiatische Köstlichkeit schmeckten ausgezeichnet und die Apple-Tarte mit Vanilleeis sogar hervorragend. An diesem heissen Tag war vor allem Wasser oder sonst was Erfrischendes gefragt. Alkohol wurde jedoch nicht verkauft. In Canada ist es verboten ausserhalb Pup`s oder Restaurants Alkohol zu konsumieren. 
In der Eishalle kam es dann zum offiziellen Teil. Auf einmal standen wir neben ihr, keine zwei Meter von uns entfernt, der First Lady von British Columbia. Doch zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, wer sie war. Erst als wir drei oder vier Bodyguards sahen und sich die Leute um uns ganz eigenartig benahmen bemerkten wir, diese Dame muss was Besonderes sein. Schliesslich begann der Festakt mit den üblichen Reden und der Kanadischen Nationalhymne, und wir sangen selbstverständlich tatkräftig mit, (schliesslich übten wir sie in der Schule!!! :-)


Kelowna Schotten


Festhalle im Eishockeydom




Ja, wie ihr seht war da ganz schön was los. Und die Canadier selbst machen daraus ein riesiges Volksfest. Jede und jeder ist an diesem Tag unterwegs. Viele kleiden sich in rot/weiss, schwenken Fahnen, sind lustig 


und haben Spass. Im Gegensatz zu uns Schweizern werden aber keine Feuerwerkskörper verkauft und angezündet. Natürlich gibt es auch kein 1. August-Feuer. 








 
Ein Feuerwerk auf dem See darf aber auch in Canada nicht fehlen. Tausende strömten Richtung See um den besten Platz zu ergattern und  um das ca. halbstündige Spektakel zu bewundern. Dazu eine kleine Auswahl. Sieht doch überall gleich aus.

 












 








Kleine Wunder geschehen! Folgendes erlebten wir vor ein paar Tagen.
Es war Mittagszeit, in Canada Lunchtime und wir sassen mit einigen unseren Mitstudenten draussen und knabberten an unseren mehr oder weniger genussvollen Sandwiches, als wir folgendes Phänomen am Himmel beobachten konnten. Der Himmel war wolkig und etwas dunstig. Um die Sonne bildete sich ein Kreis. Da die Sonne zu stark blendete war nicht eindeutig ersichtlich ob es sich um einen Kreisregenbogen handelte. Für uns alle wars eine noch niegesehene Erscheinung. Einige waren sich einig dies müsse Vorboten des Weltuntergangs sein! Oder war es das Auge aus "der Herr der Ringe?" Urteilt selbst. Wir hatten zum Glück den Fotoapparat dabei. Vielleicht weiss jemand mehr dazu.


Naturspektakel

Es ist Samstag, 6.Juli. 
Wir schafften es endlich den Hausberg Kelowna`s zu besteigen. Den Knox Mountain.
Da wir immer noch nicht motorisiert sind, begaben wir uns mit den Drahtesel auf den Weg und kraxelten das erste Stück des Berges per Bike hoch. Anschliessend leisteten wir bei heissen Temperaturen Fussarbeit. Obwohl der Aufstieg nicht länger als eine halbe Stunde dauerte, schnaufte vor allem Reni wie eine alte Dampfloki. Was beweist, Sport steht im Moment nicht zuoberst auf der Prioritätenliste. . Ja vom "nur in der Schule sitzen" wird man halt nicht fit.
Auf dem Gipfel erwartete uns auch kein kühlendes Bier, kein Restaurant wo man sich zur Belohnung ein Stück Kuchen oder einen Coupe gönnen könnte. Dafür hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf Kelowna und der war ohne Kalorien.

Aufstieg

 
Gipfel Knox Mountain

Kelowna mit Lake

Kelowna

erschöpft

Lake Okanagan

Kelowna

Kelowna


Sommerzeit gleich Partytime!
Während den Monaten Juli und August herrscht hier in Kelowna ein reges Treiben aus vielen verschiedenen Menschen und Kulturen. Die Kanadier haben Ferien und es sind viele Touristen hier. Abends spielen in den Parks Live Bands auf. Die Leute lauschen der Musik, haben Fun und sind glücklich und einige schwingen sogar ihr Tanzbein.

Kommentare:

  1. Ihr seid also wirklich in einer wunderschönen Gegend. Die Bilder sehen super aus.

    Zum Sonnenspektakel: Das ist ein Halo.
    Halos entstehen ähnlich wie ein Regenbogen, nur sind es nicht Regentropfen, sondern Eiskristalle, in denen das Licht gebrochen wird.
    Cirruswolken bestehen aus Eiskristallen. Wenn die Sonne noch durch diese Cirruswolken hindurchscheinen kann, können solche Halos enstehen.
    Also leider kein Auge aus Herr der Ringe..
    Sieht aber zweifellos mystisch aus!
    (Oder ist es vielleicht doch Obama's Ueberwachungssystem, dass euch beobachtet???)

    Jedenfalls weiterhin viel Erfolg und Fun in Canada.

    Liebe Grüsse
    aus der Heimat

    AntwortenLöschen
  2. WOW, nun weiss ich endlich wo Du steckst, gut gemacht Chrigu, auch wenn wir Dich immer wieder etwas vermissen. Werde ab und zu wieder mal hier vorbeischauen und den realisierten Träumen folgen.

    E liebe Gruess,
    Tinu vor Wärkgruppe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    bei uns ist es auch sehr heiss, wahrscheinlich doch ein Vorbote des Weltunterganges was ihr gesehen habt. Wenn ich mich recht erinnere kommen jetzt dann die Lachse den Okanaganriver hoch.Kann ich euch nur empfehlen, das zu sehen ist wirklich ein Erlebnis.
    grüsse aus Messen
    jürg+regula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Reni
    zwar 4 Stunden zu früh.... alles Gute zu Deinem Geburtstag und weiterhin viel Freude in CAN.
    Viele liebe Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Habe mich sehr gefreut!!!!

      Löschen
  5. HAPPY BIRTHDAY DEAR SISTER AND BEST WISHES FROM HOME !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Geburiglückwünsche!!!

      Löschen
  6. Hallo Reni,
    wir wünschen Dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag und Euch beiden einen HAPPY 1. August!
    Viele liebe Grüsse, Doris und Hebu

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate, wünsche dir nachträglich noch alles Gute und die besten Wünsche zum Geburi. Wie doch die Zeit vergeht... meine Gedanken sind ab und zu bei euch und lese natürlich auch fleissig euren Bloc. Wie stehts mit dem Englisch? Machets guet und liebi Grüess us der heisse Schwiiz. Pädi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Pädi
      Danke für die Geburtstagsglückwünsche. Ich freute mich sehr.
      Im Vergleich zum Anfang haben wir im Englisch einige Vortschritte gemacht. Doch so richtig sprechen fällt uns immer noch nicht leicht.
      Ganz liebe Grüsse an Dich, Frank und die Line Dancers

      Löschen